Reiseangebot

Napoleonmuseum Thurgau - Schloss und Park Arenenberg

So lieblich das Schloss, so herrschaftlich der Blick: Am Schweizer Bodensee in Salenstein liegt der Arenenberg mit seinem Napoleonschloss und wunderschönen Parkanlagen auf drei Ebenen. Da das Schloss als Napoleonmuseum Thurgau geführt wird, sind seine prachtvollen Salons heute der Öffentlichkeit zugänglich. Wer von der Aussichtsterrasse auf den Bodensee blickt, weiss, warum Königin Hortense diesen Platz vor rund 200 Jahren als standesgemässen Exilwohnsitz auserkoren hatte. Der Zauber des Ortes wirkt noch immer.

Das schönste Schloss am Bodensee
Der Exilwohnsitz einer Königin, die Kinderstube des letzten Kaisers der Franzosen, eine Parkanlage mit Grotten, Brunnen und Sichtachsen ins Unendliche: Der Arenenberg ist ein zauberhafter Ort voller Geschichte. Das im Schloss befindliche Napoleonmuseum Thurgau ist das Herzstück der Anlage. In den mit kostbaren und farbenfrohen Stoffen bespannten Salons kann die originale Einrichtung aus der Zeit der kaiserlichen Familie besichtigt werden. Zofenzimmer und Gemälde, Musikinstrumente aber auch handgefertigte Kinderschuhe sind hier zu sehen. Im umliegenden Park zu spazieren gehört ebenso zu einem Besuch wie der Blick von der Aussichtsterrasse mit der alten Kastanie. Das Bistro Louis Napoléon bietet sich für eine Rast an.

Reiche Geschichte, grosses Erbe
Vor 200 Jahren machte die Familie Bonaparte die Bodenseeregion zu ihrem Exilsitz: Nach der Niederlage von Waterloo 1815 musste Hortense de Beauharnais, die First Lady des französischen Kaiserreichs, Paris verlassen. Schloss Arenenberg kaufte sie zwei Jahre später. Zusammen mit ihrem Sohn Louis Napoléon, später der letzte Kaiser der Franzosen, verlegte sie ihren Hauptwohnsitz an den Untersee. Zur Hautevolee gehörte von nun an nur, wer zu den Geladenen des Arenenbergs zählte. Hortense brachte ihren Stil mit an den See. Ihre Mode: atemberaubend bis unerhört. Ihre Einrichtung: bis heute ein Traum von Schöner Wohnen. Ihre Feste: Mit gekühltem Champagner aus dem eigenen Eiskeller. Ihre Gäste: Ein «Who is Who» des 19. Jahrhunderts. Ihre Ideen, ihr Geld und die Kaufkraft ihrer Freunde und Gäste entfachte die Kreativität der Konstanzer Boutiquen, ihre Investitionen kurbelten die Thurgauer Wirtschaft an. So finanzierte sie beispielsweise den Beginn der Dampfschifffahrt am Bodensee mit und löste einen Bauboom aus. Heute streifen die Besucher durch die fantastisch erhaltene französische Pracht am Bodensee und tragen sich an Napoleons Originalschreibtisch ins grosse Gästebuch des Schlosses ein.

Arenenberger Gartenwelt
Auf dem Arenenberger Gelände führt ein Rundweg durch die Gartengeschichte. In dem vom berühmten Gartenfürst Hermann von Pückler-Muskau mitgestalteten Landschaftsgarten plätschert ein historischer Springbrunnen. Ein mittelalterlicher Patriziergarten mit Rasenbänken, Duftpflanzen und Heilkräutern zeigt, wie «schöner Gärtnern» im Mittelalter ausgesehen hat. Bei dem grossen Spaziergang entdecken Gäste aber nicht nur historische Gärten, sondern lernen auch etwas über modernen Gartenbau. Auf der weitläufigen Anlage werden in den Schulgärten des landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentrums die grünen Daumen von morgen ausgebildet. Bei traumhafter Aussicht streift man durch Weinreben, kommt an Minikiwis vorbei und informiert sich über die richtige Fruchtfolge im Gemüsegarten. Die Arenenberger Gärten sind Mitglied im Verein Bodenseegärten, in dem sich die schönsten Parks rund um den See zusammengeschlossen haben.

Exquisites Einkaufsvergnügen
Wer ein Stück Arenenberg mit nach Hause nehmen möchte, kann sich vor Ort ausstaffieren. Im Museumsshop finden sich neben Publikationen zum Arenenberg, zur napoleonischen Geschichte und zu Landschaftsgärten auch ausgefallene Geschenke für Frankophile. Historisch anmutende Souvenirs geben der Erinnerung an einen schönen Ausflug auf den Arenenberg Form. Das Sortiment wird zu Sonderausstellungen und an die entsprechenden Jahreszeiten angepasst.

 

Für weitere Eindrücke und Informationen: https://napoleonmuseum.tg.ch/

 

Fotos © Napoleonmuseum Thurgau

 

Anbieter Carmäleon
Fahrzeugtyp Fernreisecar
Reiseziel Salenstein
webcontact-carmaeleon@itds.ch