Reiseangebot

Theater Arth - Operette «Orpheus in der Unterwelt»

Die Theatergesellschaft Arth besteht seit über 150 Jahren. Im eigenen Theatergebäude am oberen Ende des Zugersees wird jedes Jahr von Januar bis März eine Operette aufgeführt, welche bis weit über die Kantonsgrenzen hinaus grosse Bekanntheit geniesst.

Auch für die kommende Produktion mit Orpheus in der Unterwelt im Frühjahr 2019 werden wieder um die 12'000 Zuschauer in Arth erwartet. Orpheus in der Unterwelt ist eine Operette in zwei Akten und vier Bildern von Ludovic Halévy und Hector Crémieux. Die Musik komponierte Jacques Offenbach. Die Uraufführung der griechischen Mythologie mit Anspielungen auf die zeitgenössische Politik und Gesellschaft in Frankreich, fand am 21. Oktober 1858 in Offenbachs Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris statt.

Das Musiktheaterstück gilt als «Urbild der Operette» und ist zum Muster eines damals neuen Genres geworden, das später in Wien weiterentwickelt wurde. Der ungeheure Erfolg von Orpheus in der Unterwelt habe den Theaterunternehmer Jacques Offenbach seinerzeit gleich mehrfach vor dem Bankrott gerettet.

 

Orpheus in der Unterwelt - Operette von Jacques Offenbach in 2 Akten und 4 Bildern

Liebesgeschichten, Intrigen und Seitensprünge gibt es nicht nur bei Normalsterblichen, sondern auch in der Götterwelt. Orpheus, der seiner Frau Eurydike überdrüssig geworden ist, freut sich, dass Pluto (der Herr der Hölle und gleichzeitig ihr Liebhaber) sie in die Unterwelt entführt hat. Endlich ist der Weg für neue Liebesabenteuer frei.

Doch damit ist die «Öffentliche Meinung» nicht einverstanden und fordert ihn auf, seine Gattin von Jupiter zurückzufordern. Daher muss Orpheus zusammen mit sämtlichen Göttern in die Unterwelt reisen, um Eurydike von dort zurückzuholen. Pluto will bei dieser Gelegenheit für die Gäste ein grosses Fest veranstalten. Dass Jupiter ebenfalls ein Auge auf Eurydike geworfen hat und sie in den Olymp entführen will, macht die Situation auch nicht einfacher.

Eine freche und amüsante Geschichte, die bei der Uraufführung 1858 in Paris als gewagtes gesellschaftskritisches Stück einen sensationellen Erfolg feierte. Die Diskrepanz zwischen Schein und Sein ist das Grundthema des Stücks. Freuen Sie sich auf unsere fantastischen, selbst entworfenen und hergestellten Bühnenbilder und Kostüme sowie auf viele lustige Szenen!

Anbieter Carmäleon
Fahrzeugtyp Fernreisecar
Abfahrtsort Zurzibiet, Fricktal, Zürcher Unterland
Reiseziel Arth
Hinreise (Datum/Abfahrt) Sonntag, 10. März 2019 / 11:00 Uhr
Preis 117.00 CHF Carfahrt und Ticket Kat. A
webcontact-carmaeleon@itds.ch